Bildquelle: Pixabay

Umfrage Schweiz

Zu schnelles Fahren ausserorts wird von vielen toleriert

Eine Mehrheit der Schweizer Bevölkerung findet zu schnelles Fahren innerorts nicht akzeptabel. Ausserorts hingegen wird es häufig toleriert. Das ist heikel: Auch 2018 forderte unangepasste Geschwindigkeit die meisten Todesopfer auf Schweizer Strassen – und das vornehmlich ausserorts.

Ob innerorts, ausserorts oder auf der Autobahn: Unangepasste Geschwindigkeit endet oft tragisch. Wie die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) mitteilt, sind auf Schweizer Strassen geschwindigkeitsbedingte Unfälle für durchschnittlich 64 Todesfälle pro Jahr verantwortlich. Davon passieren zwei Drittel auf Haupt- und Nebenstrassen ausserorts.

Eine Online-Umfrage in 32 Ländern auf verschiedenen Kontinenten zeigt allerdings, dass die Schweizer Bevölkerung bei Geschwindigkeitsüberschreitungen oftmals ein Auge zudrückt.

Erstellt am: 22. Oktober 2019

0:00