Bildquelle: Martin Diener (links) und Isabelle Meier (rechts)

Kindermodesünden

So haben uns unsere Eltern gekleidet

Wer kennt es nicht? Fotoalbum durchblättern und dann kommt der grosse Schämmoment: Das Outfit am 1. Schultag, oder das Kleid an der Taufe - Nicht immer haben uns unsere Eltern modisch gekleidet. Häufig sind es aber gar nicht Mami und Papi, die bei der Kleiderwahl danebengreifen.

Wer nicht Sohn oder Tochter von Victoria Beckham, Heidi Klum oder Julia Roberts ist, der findet heute bestimmt auch das ein oder andere Bild im Fotoalbum, worauf der Modestil nicht unbedingt glänzt. Kinderkleidersünden, etwas das bestimmt jeder kennt. Doch häufig seien da gar nicht die Eltern Schuld, Kinder haben nach Corinne Schnyer - Verkäuferin vom Felber's Kinderland - schon früh einen grossen eigenen Willen, was die Kleiderwahl betrifft. "Das kommt automatisch, dass Kinder plötzlich beispielsweise ganz viel Glitzer auf den Hosen möchten, da kommt man als Elternteil gar nicht daran vorbei."

Trend in der Babymode ist übrigens: Bequem, aber doch lässig und elegant. "Bei Mädchen sind Leggins mit Röckli beliebt bei den Mamis, bei den Jungs darfs auch mal ein Hemd mit einer coolen Jogginghose sein", so Corinne Schnyder weiter.

Häufige Wünsche bei älteren Kindern sei übrigens der "Disney-Stil".

Doch auch wenn Kinder lieber das Disneyshirt statt den warmen Winterpulli tragen möchten, am Schluss sei es wichtig, dass sich die Mamis durchsetzen. Am besten funktioniert der Trick mit dem gewünschten Disney-Shirt und einer Jacke drüber.

 

Erstellt am: 12. Februar 2020

0:00