Nach dem Sturm

Orkan «Sabine» hinterlässt Baumfriedhof

Sabines Spuren im Wald: Ein Bild der Verwüstung. Die Mitarbeiter des Hinwiler Forstreviers waren in den Sturmtagen zusätzlich gefordert, und sie werden es auch in nächster Zeit bei den Aufräumarbeiten und bei der Sturmholzaufbereitung sein.

Vor Spaziergängen in Wäldern ist in den vergangenen Tagen wiederholt gewarnt worden. Zu Recht. Dass das Sturmtief Sabine auch in den Wäldern unserer Region tausende Bäume geknickt und entwurzelt hat, zeigt uns der Revierförster Stefan Burch.

Erstellt am: 12. Februar 2020

0:00