Bildquelle: Pixabay

Kanton St.Gallen

Neues Konzept für die Volksschule im Asylbereich

Seit Beginn des Schuljahres 2019/20 wird in den Asylzentren im Kanton St.Gallen ein einheitliches Konzept für die Beschulung der Kinder im Volksschulalter umgesetzt. Im Zentrum steht die Förderung der deutschen Sprache.

In der Schweiz müssen Schülerinnen und Schüler auf der Flucht oft das Asylzentrum wechseln. Um den Übertritt zu erleichtern, gibt es seit Beginn dieses Schuljahres einen einheitlichen Lehrplan. Die Kinder lernen so in jedem Zentrum im Grundsatz das Gleiche. Der Unterricht und das Unterrichtspensum in den Zentren orientieren sich am Lehrplan der Volksschule des Kantons St.Gallen.

Erstellt am: 18. Oktober 2019

0:00