Bildquelle: Keystone-SDA

FCZ

Mit Feuerwehrmann Rizzo gegen den FC Basel

Der Zürcher Stadtclub bestreitet am Sonntag seinen ersten Ernstkampf nach der Ära Magnin.

Enttäuschend ist der FC Zürich in die neue Meisterschaft gestartet. Nach drei Runden belegt das Letzigrund-Team den letzten Tabellenrang. Lediglich ein Punkt wurde eingefahren. Bei drei geschossenen Toren kassierte Zürich schon acht Gegentreffer.

Massimo Rizzo hat während der Nati-Pause viel Zeit in Einzelgespräche mit den Spielern investiert. Er habe einen guten Eindruck gewonnen und erwarte nun, dass das Besprochene und die Trainingsleistungen am Sonntag auch auf dem Platz zu sehen seien, so Rizzo gegenüber Radio Zürisee. Gegen den FC Basel fordert Rizzo von seinem Team, dass alle bei der Verteidigungsarbeit mithelfen, und dass die Mannschaft konsequent nach vorne spielt. 

Hier den kompletten Beitrag hören:

0:00

    Erstellt am: 16. Oktober 2020