Geschlossene Bibliotheken

Leseratten engagieren sich fürs Lesen

Eigentlich hätten jetzt viele besonders viel Zeit zum Lesen. Doch die Bibliotheken sind wegen dem Corona Virus geschlossen. Autoren und Leseratten engagieren sich nun aber fürs Lesen und Vorlesen.

Bibliotheken sind geschlossen. Trotz E-Book-Möglichkeiten hofft Hans-Ulrich Locher von Bibliosuisse, dass die Bibliotheken bald wieder aufgehen, sollte sich die Situation beruhigen. Gerade für Unis und das Selbststudium seien diese nämlich zentral. Hans-Ulrich Locher sieht diese schwere Zeit auch gleich als Chance, die Bedeutung der Bibliotheken aufzuzeigen.

Allgemein soll man den Kindern und Jugendlichen das Lesen weiter näherbringen. "Lesen Sie ihren Kindern  Geschichten 4 - 5x vor, dies schafft Urvertrauen.", so Hans-Ulrich Locher weiter.

 

 

Erstellt am: 19. März 2020

0:00