Bildquelle: zvv.ch

Verkehrsbetriebe Zürich

Keine Fahnen mehr auf den Fahrzeugen

In Zukunft montieren die Verkehrsbetriebe Zürich VBZ keine Fähnchen mehr an ihren Bussen und Trams. Die geltenden Sicherheitsvorschriften konnten nicht eingehalten werden beim Anbringen der Flaggen.

An diesem 1. August werden die Fahrzeuge der VBZ wie an jedem gewöhnlichen Tag unterwegs sein. An früheren Feiertagen waren sie jeweils mit Fahnen geschmückt. Dies ist eine Tradition seit vielen Jahrzehnten, die nun gebrochen wird.

Grund dafür sind die Arbeitssicherheitsvorschriften, welche bei der Montage der Fahnen nicht erfüllt werden können. Die Flaggen werden nämlich in den Fahrzeugdepots angebracht und in diesen ist es sehr eng. Deshalb wurden bis anhin tragbare Leitern verwendet, um auf die Fahrzeuge zu gelangen. Um die Sicherheitsvorschriften zu erfüllen, bräuchte es in Zukunft Hebebühnen in allen Depots – was nicht umsetzbar ist. Deshalb verzichten die VBZ künftig auf die Fahnen an den Feiertagen.

Doch ein Lichtblick bleibt: Die VBZ suchen Ideen, wie man den feierlichen Charakter auch in Zukunft beibehalten kann. Hierzu wird dieses Jahr ein Ideenwettbewerb ausgerufen, an dem sich die Bevölkerung mit ihren Ideen einbringen kann.

Erstellt am: 29. Juli 2020

0:00