Bildquelle: Pixabay

TCS-Tipps für die Sommerferien

Feuerlöscher & Co. gehören auf die Packliste

Wer mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorrad in die Ferien fährt, sollte die Vorschriften im Ausland beachten. So müssen je nach Land beispielsweise ein Pannendreieck, ein Erste-Hilfe-Set oder gar ein Feuerlöscher im Fahrzeug vorhanden sein.

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Reisende die Bestimmungen des Ziellandes vorgängig studieren. Allenfalls muss die Fahrzeugausrüstung durch ein Pannendreieck, eine Sicherheitsweste oder ein Erste-Hilfe-Set ergänzt werden. Diese drei Dinge werden in den meisten europäischen Ländern verlangt. In Griechenland, Polen und Lettland ist sogar das Mitführen eines Feuerlöschers Pflicht. Der TCS hat eine Checkliste auf seiner Internetseite mit den wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Für Camper oder Wohnwagen gelten prinzipiell die gleichen Regeln wie für Personenwagen. Zusätzlich gilt es zu beachten, dass mit dem Führerschein Kategorie B nur Camper bis zu 3.5 Tonnen und maximal 9 Plätzen genehmigt sind. Ausserdem ist Schweden das einzige Land, das wildes Campieren erlaubt.

Und natürlich muss man sich auch im Urlaub an die Coronamassnahmen halten. Je nach Land können diese variieren. So haben viele Länder eine Maskenpflicht an einigen Orten nebst den üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

Erstellt am: 29. Juni 2020

0:00