Bildquelle: Pixabay

Eigenheim

Der Traum von den eigenen vier Wänden platzt

Wohneigentum ist in der Schweiz nur noch für eine kleine Minderheit erschwinglich.

Die Situation ist paradox. Die Hypothekarzinsen sind seit geraumer Zeit extrem tief. Die Voraussetzungen, sich eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus zu kaufen, wären eigentlich ideal. Allerdings ist der Markt für bezahlbare Immobilien in der Schweiz praktisch ausgetrocknet. Kommt hinzu, dass sich sich potentielle Immobilien-Käufer an klare Regeln zu halten haben. Sie müssen ihren Geldgebern beweisen, dass sie sich ihre Hypothek auch dann leisten können, wenn der Zinssatz auf fünf Prozent steigen würde. Daran scheitert der Kauf häufig. Radio Zürisee hat mit der Immobilien-Expertin der Zürcher Kantonalbank gesprochen.

Erstellt am: 29. November 2019

0:00