Radio Zürisee entdeckt –
Höhenwanderung vom Atzmännig via Schnebelhorn zur Hulftegg

Die fünfstündige Wanderung beginnt im Atzmännig und führt auf dem Kretenwanderweg via Schnebelhorn zur Hulftegg. Unterwegs laden vier Berggasthäuser zur Rast ein. Die Tour lohnt sich insbesondere im Herbst: 
Es lockt ein herrlicher Nebelmeerblick. 

Mit einer Sesselbahnfahrt oder dem Aufstieg zu Fuss beginnt die Wanderung im Atzmännig. Nach einem kurzen Abstecher ins Bergrestaurant Atzmännig Harz führt der Pfad bei bester Aussicht über den Tweralpspitz (1331 m ü. M.) ins Berggasthaus Chrüzegg. Es lohnt sich, einen Blick ins Limonaden-Hüttli zu werfen und zuzuschauen, wenn in der historischen Anlage von 1950 Chrüzegglimonade abgefüllt wird.

Auf der Krete geht‘s zunächst zum Alpbeizli Schindelberg weiter, bevor man den höchsten Punkt des Kantons Zürich, das Schnebelhorn (1292 m ü. M.), erreicht. Die Aussicht über das Toggenburg zum Säntis-Massiv ist eine Verschnaufpause wert, bevor die letzte Etappe zum Gasthaus Hulftegg in Angriff genommen wird.

Anreise

Mit der S-Bahn nach Rapperswil, Rüti oder Wald. Mit dem Bus 885 ab Rapperswil via Rüti–Wald–Laupen nach Goldingen mit Endhaltestelle «Atzmännig, Schutt». Der Bus 885 verkehrt jeweils Sa, So und Mi-Nachmittag sowie während den Weihnachts- und Sportferien (25.12.2017–7.1.2018 sowie 27.1.–2.3.2018).

Die Haltestelle «Atzmännig, Schutt» liegt ausserhalb des ZVV. Informationen zum für Sie passenden Ticket erhalten Sie bei der nächsten Verkaufsstelle oder bei ZVV-Contact.

ZVV-Wettbewerb

Gewinnen Sie jeden Monat attraktive Preise unter www.zvv.ch/gewinnen.

In Zusammenarbeit mit dem Zürcher Verkehrsverbund.

Partner

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
8494 Bauma
Tel. 052 396 50 99
[email protected]
www.natürliland.ch