Bildquelle: Pixabay

Hagel

Zürcher Winzer beklagen Schäden

Das Unwetter von vergangener Nacht hat vor allem im Zürcher Weinland Spuren hinterlassen.

Kräftige Gewitter mit vielen Blitzen, Starkregen, lokal Hagel und heftigen Windböen sind vergangene Nacht über die Region hinweggezogen. Laut dem Wetterdienst Meteo News wurden rund 7500 Blitze registriert. Im Kanton Zürich waren es knapp 1500. Hagelkörner mit der Grösse von Kirschen haben zahlreiche Weinreben im Zürcher Weinland zum Teil erheblich beschädigt, unter anderem in Ossingen und in Truttikon. Problematisch sind die zerstörten Blätter, welche im Herbst für die Zuckerbildung sehr wichtig sind. Radio Zürisee hat mit betroffenen Winzern gesprochen.