Bildquelle: Wikipedia

Ballonfahrt WM

Leben auf kleinem Raum

Am Wochenende treffen sich Ballonfahrer aus der ganzen Welt im französischen Montbélliard. Von da aus startet das historische «Gordon Bennet Race». Während dem Gasballonrennen gibt es nur wenig Luxus im Korb.

«Im Korb wird es eine intime Angelegenheit», sagt das Mitglied der Ballonsportgruppe Zürich Walter Gschwendtner und lacht. Am Freitag geht er mit seinem Gasballon in die Luft und nimmt am 63. «Gordon Bennet Race» teil.

 

Wenn alles nach Plan läuft wird er über 70 Stunden in der Luft sein. Während dieser Zeit schläft, isst und erleichtert er sich in der Luft. Dabei können manchmal die Gerüche zu einem unangenehmen Begleiter werden. Trotzdem, für ihn ist das historische Rennen ein riesen Erlebnis.

 

Der Gordon-Bennet-Cup ist die älteste, jährlich stattfindende, internationale Ballonsportveranstaltung für Gasballone. Initiator war der Amerikaner James Gordon Bennet Junior. Das Heimatland der Gewinner ist jeweils der Austragungsort des übernächsten Rennens.