Nachbarschaft

Hälfte der Schweizer nimmt keine Pakete für Nachbar an

Der Online-Handel boomt. Bei manchen Familien kommt der Paketbote jeden Tag vorbei. Nicht selten klingelt der Pöstler aber vergebens an der Haustüre des Adressanten. Dass das Paket nicht vor der Haustür stehen bleibt, könnte er es beim Nachbarn abgeben. Jedoch verweigert die Hälfte der Schweizer Bevölkerung ein fremdes Paket.

«Wie du mir, so ich dir.» Eine Studie von immowelt.ch zeigt, die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer nehmen das Paket vom Nachbaren nicht entgegen. 60 Prozent von ihnen verweigern die Annahme, weil es der Nachbar auch macht. Zudem nehmen die Jungen weniger Pakete für den Nachbaren entgegen als Senioren. Obwohl Junge grundsätzlich mehr Online-Bestellungen machen. Von den österreichischen Nachbaren könnten sich die Schweizerinnen und Schweizer eine Scheibe abschneiden. Im Nachbarland verweigern nur 29 Prozent die Annahme.