Bildquelle: Radio Zürisee

Ein Konzert im Dunkeln

Fabe Vega verspricht ein spezielles Musikerlebnis

Wenn die Konzertbesucher voll auf die Musik konzentriert sind.

Der Winterthurer Musiker Fabe Vega wagt ein Experiment. Seine Konzerte finden in kompletter Dunkelheit statt. So können sich die Konzertbesucher voll auf das Hörerlebnis konzentrieren.

 

Das Feedback auf die aussergewöhnliche Konzertserie sei sehr gut, so Fabe Vega im Radio Zürisee Interview. Das Publikum geniesse es, ein Konzert nur zu hören, nicht zu sehen. Einzig bei der Begrüssung vor dem Konzert ist die Bühne beleuchtet. Dies vor allem auch, damit die Musiker nicht über die Kabel stolpern. Zudem sei es wichtig, dass das Publikum merkt, dass da echte Musiker auf der Bühne stehen. Ansonsten könnte man ja einfach eine CD laufen lassen, sagt Vega mit einem Augenzwinkern. Der 30-jährige hat viel Erfahrung mit Live-Situationen. Er ist für längere Zeit als Strassenmusiker durch Europa gereist und hat die Menschen begeistert.