Postauto-Grossbrand

Es entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe

Der Grossbrand in der Postauto-Garage in Chur vom Mittwoch hat einen grossen Sachschaden angerichtet. Dieser beträgt alleine an den 20 beschädigten Fahrzeugen rund siebeneinhalb Millionen Franken.

Die betroffenen Postautos seien total beschädigt worden. Das entspreche fast der Hälfte der Postauto-Flotte des Standortes Chur, teilte das Unternehmen Postauto mit.

Trotzdem hätten es die Mitarbeitenden in kürzester Zeit geschafft, dass in den nächsten Tagen sämtliche Kurse im Grossraum Chur zuverlässig verkehrten. Noch in der Nacht auf Donnerstag sei für Ersatzfahrzeuge gesorgt worden. Auch für die Zeit danach ist Postauto laut eigenen Angaben zuversichtlich. Eine Taskforce sei mit Hochdruck daran, Postautos aus der ganzen Schweiz als Ersatzfahrzeuge für Chur zu organisieren. Falls nicht genügend eigene Fahrzeuge zur Verfügung stehen, wird Postauto andere Transportbetriebe für Ersatzbusse anfragen.

Fahrgästen wird empfohlen, vor dem Antritt ihrer Reise ab Chur sicherheitshalber den Online-Fahrplan zu konsultieren.