Ramadan

Einen Monat Fastenzeit

Dreissig Tage auf Dinge verzichten, die man liebt.

Während dem Fastenmonat Ramadan verzichten Muslime weltweit auf Essen und Trinken. Diese Regel gilt zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Jedoch ist dies nicht der einzige Verzicht in den nächsten 30 Tagen, wie uns Semih Kayan, Medizinstudent aus Zürich, erklärt. Bei der ganzen Fasterei geht es einerseits um die religiöse Pflicht, andererseits auch um die Reinigung für Körper, Geist und Seele.