Roboter Hilfe

Die neue Rega Drohne fliegt und sucht selbstständig

Die Rettungsflugwacht Rega hat am Freitag ihre Drohne präsentiert. Der neu entwickelte Flugroboter vereint modernste Technologie mit der jahrzehntelangen Erfahrung der Rega in Bezug auf Sucheinsätze für vermisste, verletzt und erkrankte Personen.

Ergänzend zu den konventionellen Suchmitteln kommt der Mini-Helikopter voraussichtlich ab 2020 zum Einsatz. Ob Nebel, Regen oder Dunkelheit, die Rega-Drohne kann bei jeder Witterung eingesetzt werden. Dazu ist sie mit verschiedenen Sensoren und einer Wärmebildkamera ausgestattet. Bis die Drohne im nächsten Jahr eingesetzt werden kann, übt die Rega mit ihr nun noch verschiedene Ernstfälle.