Bildquelle: zvg

Urban Golf

Anstatt auf einem grünen Rasen spielt man auf Teer- und Betonplätzen

Die Golfwelt hat den Ruf elitär zu sein. Auf Kleidervorschriften und Handicap wird dagegen bei der günstigeren Variante, dem Urban Golf, verzichtet.

Das Golfspiel ist eine Sportart, die viel Fingerspitzengefühl und das nötige Kleingeld erfordert. Anstatt auf dem Rasen mit angemessener Kleidung kann die Ballsportart auch  kostengünstiger und mit etwas mehr Action ausgeübt werden.

Beim Urban Golf bewältigt man nicht nur einen 18-Loch-Parcours auf dem Golfplatz, sondern macht die Sportart inmitten einer Stadt und trifft auf diverse Hindernisse. Uns hat Didi Keller, Urvater von Urban Golf Schweiz, mehr über das vielfältige Hobby verraten.