Promi Richter

Andreas Gabalier war ein Kotzbrocken

Der Zürcher Stand-up Comedian Frank Richter hat den Schritt ins Ausland geschafft: Er tritt am 7. Juni 2019 im Jahresfinale des legendären Quatsch Comedy Club in Berlin auf. Ausserdem ist er bald mit seinem neuen Programm zu sehen, wo er unter anderem auch über seine Zeit als People-Journalist redet.

Grössen wie Cindy aus Marzahn (Gewinnerin 2005) oder Chris Tall gelang dank der "Talentschmiede" im Quatsch Comedy Club der Durchbruch. Frank Richter ist somit einer der wenigen Schweizer, der es in die Endrunde des prestigeträchtigen Wettbewerbs geschafft hat. Der Quatsch Comedy Club ist der erste Stand-Up-Comedy-Club Deutschlands und ist seit über 25 Jahren das Herzstück der deutschen Comedy-Szene. Zusammen mit neun weiteren Teilnehmer*innen darf Frank um die Gunst des Publikums sowie die einer Fachjury buhlen.

Und bald gibt es auch für uns in der Schweiz neue Geschichten von Frank. In seinem neue Programm redet Richter unter anderem über Promi-Begegnungen während seiner Zeit als People-Journalist. Dabei kommt beispielswiese ein berühmter Schlagerstar gar nicht gut weg. Warum Andreas Cabalier ein "Knopfdrück-Mensch" ist, hat Frank Richter heute Morgen bei Simon Berginz erzählt.