Im Zoo Zürich sind zahlreiche Baby-Störche geschlüpft. (Bild: Keystone-SDA)

Zahlreicher Nachwuchs

Zoo Zürich hofft auf einen Storchen-Rekord

Im Zoo Zürich sind derzeit 24 Storchen-Paare dabei, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Wie viele Jungtiere es genau sind, ist noch nicht klar. Es könnte aber gut sein, dass es so viele sind wie noch nie.

Der Frühling ist da; die Flora beginnt zu blühen, die Fauna erfreut sich der warmen Sonnenstrahlen. Zum ersten Mal die kleinen Köpfe gen Himmel strecken die Jungstörche im Zoo Zürich, die erst vor kurzem das Licht der Welt erblickten.

24 Storchen-Paare sind derzeit damit beschäftigt, ihren Nachwuchs zu füttern und grosszuziehen. Und meistens schlüpft pro Paar mehr als nur ein Jungtier. Dass es gleich so viele sind sei wichtig, sagt der «Storchen-Vater» Urs Romer, der im Zoo für das Wohl der Tiere verantwortlich ist. «Die Jungen fliegen später in Richtung Süden und da ist die Sterblichkeitsrate sehr hoch», erklärt er. «Deshalb ist es wichtig, dass viele junge ‹Störchli› da sind.»

Und dieses Jahr könnte es sogar einen neuen Rekord geben, meint Romer. Bislang liegt dieser bei 44 Jungtieren. «Es kann gut sein, dass wir in diesem Jahr auf 50 kommen.» (dke)

Hier den kompletten Beitrag hören:

0:00

    Erstellt am: 04. Mai 2021