Breel Embolo war der Beste einer guten Schweizer Mannschaft. (Bild: Keystone-SDA)

Schweizer Nati

Verdienter und viel zu knapper Sieg

Die Schweizer Fussballnati feiert nach zwei torlosen Unentschieden den ersten Sieg in einem Pflichtspiel unter Murat Yakin. Die Schweiz gewinnt in der WM-Qualifikation gegen Nordirland hochverdient 2:0.

Die Siegsicherung gelang dem eingewechselten Christian Fassnacht in der 91. Minute. Schon in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit hatte Steven Zuber das 1:0 erzielt. Beide Treffer bereitete der starke Breel Embolo vor. Die Schweiz war ab der 37. Minute in Überzahl, nachdem der Nordire Jamal Lewis wegen Spielverzögerung die zweite Gelbe Karte gesehen hatte.

Der Sieg der Schweizer Nati fiel zu knapp aus. Das Heimteam trat vor knapp 20'000 Zuschauern im stimmungsvollen Stade de Genève vor allem nach der Pause hoch überlegen auf, konnte aber nur zwei der vielen Torchancen zu einem Treffer nutzen.

Das nächste Spiel bestreiten die Schweizer am Dienstag in Vilnius gegen Litauen. Mit einem weiteren Sieg würde die SFV-Auswahl zu Leader Italien aufschliessen. Platz 2 in der Gruppe hat die Schweiz mittlerweile praktisch auf sicher.

(sda/vop)

Erstellt am: 09. Oktober 2021