Rollstuhlathlet Marcel Hug entwickelte den OT FOXX mit (Bild: Schweizer Paraplegiker Stiftung)

Swiss Made

Schnellster Rollstuhl der Welt

Der schnellste Rollstuhl der Welt ist aus Carbon und ist sehr leicht. Dieses Hochgeschwindkeitsvehikel wurde unter anderem mit Beteiligung des Rollstuhl-Sportlers Marcel Hug entwickelt. Auch die Sauber-Group spielte dabei eine gewichtige Rolle.

«Das ist ein Traum, der in Erfüllung geht», sagt Reto Lanfranconi, Leitender Sales Manager der Sauber Group. Stolz schwingt bei dieser Aussage zweifelsohne mit. Denn der schnellste Rollstuhl der Welt, konnte nur gebaut werden, weil im Windkanal der Sauber Group in Hinwil intensiv getestet wurde.  Der Rennrollstuhl «OT FOXX» ist ein Projekt mit vielfacher Beteiligung. Marcel Hug hat als Spitzenathlet seine Erfarhrung einfliessen lassen. Gleichzeitig waren die Firma Orthotec, ein Tochterunternehmen der Schweizer Paraplegiker Stiftung und die Sauber Group mit von der Partie.  

Auch im Alltag ein Gewinn 

Das leichte Vollkarbon-Chassis von OT FOXX wurde mit neusten Berechnungsmethoden aerodynamisch optimiert. Dazu sorgen die aus dem Triathlonsport bekannten Veloräder von Swiss Side ebenfalls für geringen Luftwiderstand und hohe Stabilität. Die Erkenntnisse zur optimalen Sitzposition kommen auch den Rollstuhlfahrerinnen im Alltag zu Gute. Die ständig gleichen Bewegungen zum Antrieb eines Rollstuhls belasten die Schultergelenke von Rollstuhlfahrern. In Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und der Schweizer Paraplegiker-Stiftung entstand das sogenannte Ergometer, das die optimale Sitzposition im Rollstuhl ermittelt. Dadurch kann die Gesunderhaltung der Rollstuhlfahrerinnen massiv verbessert werden. Die sportliche Premiere feiert der OT FOXX übrigens  Ende August an den paralympischen Spielen in Tokyo. (sib)  

 

Hier den kompletten Beitrag hören:

0:00

    Erstellt am: 22. Juni 2021