Die Kantonspolizei Zürich geht konsequent gegen Raser vor. (Symbolbild: Keystone-SDA)

Zürcher Temposünder

Polizei zieht ein Dutzend Raser aus dem Verkehr

Die Zürcher Kantonspolizei hat zum Schlag gegen die Raser-Szene ausgeholt. Elf mutmassliche Schnellfahrer wurden festgenommen, ihre Autos wurden sichergestellt. Die Raser müssen sich nun vor Gericht verantworten.

Die Zürcher Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft haben zwölf mutmassliche Raser aus dem Verkehr gezogen. Elf Männer und eine Frau wurden verhaftet, weil sie mit Geschwindigkeiten von bis zu 287 Kilometern pro Stunde unterwegs waren.

Die teilweise getunten Autos wurden sichergestellt. An verschiedenen Orten im Kanton Zürich seien auch Hausdurchsuchungen durchgeführt worden. Die Staatsanwaltschaft hat in allen Fällen Strafverfahren wegen Raserdelikten eröffnet.

Die Verhafteten sind zwischen 24 und 40 Jahre alt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Sie stammen aus der Schweiz, Italien, Nordmazedonien, Serbien sowie Bosnien und Herzegowina. (sde/dke)

 

Hier den kompletten Beitrag hören:

0:00

    Erstellt am: 04. Mai 2021