Eine Aktion soll am Tag des Lachens für mehr Positivität sorgen (Symbolbild: Keystone-SDA)

Mehr Positivität

Pflegerin will Lächeln verbreiten

Eine Jonerin möchte am Tag des Lachens mit einer Aktion Pflegebedürftigen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Dabei geht es um Smileys in allen möglichen Ausführungen.

Sabine Leu-Flury ist engagiert. Nicht nur beruflich ist die Intensivpflegerin aus Rapperswil-Jona sehr umtriebig. Am 2. Mai, am Tag des Lachens, hat sie sich deshalb eine ganz besondere Aktion ausgedacht: Sie will Freude verschenken. Dabei sollen vor allem Spitäler und Pflegeheime von selbst aktiv werden. Vom dem mit Kreide auf den Boden gezeichneten Smiley bis hin zu lächelnden Tischsets oder gebackenen Spitzbuben seien die Ideen in der ganzen Schweiz für diesen Tag vielfältig.  

Spitäler in der Region auch dabei 

Beispielsweise auch mit dabei am 2. Mai ist das Spital Männedorf. Man habe spontan entschieden, bei dieser Aktion mitzumachen. Den Patientinnen und Patienten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern sei für sie ein Grundanliegen, sagt die Sprecherin des Spitals, Martina Meyer. Wie genau ihre Aktion aussehe, möchte man vor Sonntag nicht verraten. Es soll für die Leute im Spital eine Überraschung werden. Das Ziel sei ganz klar: «Wir wollen den Leuten an diesem Tag mit einem Lächeln begegnen und ihnen den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich machen.» (sib)

Erstellt am: 29. April 2021