Insbesondere neben Müllcontainern würden sich die Abfallberge anhäufen, schreibt Olivia Boccali in einem Vorstoss an den Stadtrat von Schlieren. (Symbolbild: Keystone-SDA)

Littering

In Schlieren häufen sich illegale Müllablagerungen

In der Stadt Schlieren werden illegale Müllablagerungen immer mehr zum Problem. In einer Anfrage will eine Mitte-Gemeinderätin vom Stadtrat daher wissen, ob und wie er gegen diese Problematik vorgeht. Denn laut Zürcher Abfallgesetz ist das Ablagern und Stehenlassen von Abfällen im Freien auf öffentlichem und privatem Grund verboten.

In Schlieren wird je länger je mehr Abfall illegal entsorgt. Vollgestopfte Plastiktüten, grosse Kartonverpackungen, abgenützte Autopneus, kaputte Stühle und alte Matratzen werden achtlos weggeschmissen und häufen sich insbesondere neben Müllcontainern und neben Wohneingängen an. Diese Situation schildert Mitte-Gemeinderätin Olivia Boccali in einem Vorstoss an den Stadtrat.

Diese Müllberge würden dann oft wochenlang liegen bleiben, bis sie fachgerecht entsorgt werden. Der Vollzug des Abfallablagerungsverbots sei gemäss des Zürcher Abfallgesetzes Aufgabe der Gemeinde. Zudem sei sie auch dafür verantwortlich, dass die sachgemässe Entsorgung von illegalen Ablagerungen veranlasst wird.

Olivia Boccali will daher in ihrer Anfrage vom Stadtrat wissen, ob und wie er gegen diese Problematik der illegalen Müllablagerungen vorgeht. Insbesondere wünscht sie sich Auskunft darüber, ob sich aus Sicht des Stadtrates der Zustand in den letzten Jahren verschlimmert hat, wie der Stadtrat konkret gegen die Abfallsünder vorgeht und wie die Übertretungen des eingangs zitierten Paragraphen geahndet werden. (roe)

Erstellt am: 24. November 2021