Zürich hat mehr Fledermäuse als Paris und Antwerpen. (Archivbild: Keystone-SDA)

Überraschende Beobachtung

In der Stadt Zürich flattern besonders viele Fledermäuse

Experten haben in Zürich deutlich mehr Fledermäuse entdeckt, als in anderen europäischen Städten. Grund sind die vielen naturnahen Gebiete und Wälder.

In Zürich fliegen im Vergleich zu Paris und Antwerpen besonders viele Fledermäuse durch die Nacht. Internationale Forscher entdeckten nicht nur zahlenmässig am meisten Fledermäuse, sondern auch am meisten verschiedene Arten, wie die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft mitteilte.

Grund sind die vielen Wälder und Wiesen in Stadtnähe. Als wichtiger Faktor für das Überleben der Fledermäuse erweisen sich laut Experten vor allem auch naheliegende Gewässer. Diese dienten den nachtaktiven Tieren sowohl als Wasserquelle als auch als Jagdgebiet.

Zwergfledermaus fühlt sich wohl

Am weitaus häufigsten fanden die Forschenden in den drei untersuchten Städten die Zwergfledermaus, die künstliches Licht gut verträgt. Dieses zieht auch viele nachtaktive Insekten an, die Fledermäusen als Nahrungsgrundlage dienen. (pol)

Hier den kompletten Beitrag hören:

0:00

    Erstellt am: 07. April 2021