Ed Sheeran im Interview

«Ich habe heute viel mehr Angst vor dem Tod»

Im September 2022 kommt der zurzeit grösste Star der Welt nach Zürich. Im Zoom-Interview haben wir mit Ed Sheeran über Musik, Geld, Mathematik, übers Vatersein, übers Sterben und übers Augenlasern geplaudert.

<u5:p></u5:p>

Er ist der aktuell erfolgreichste Star der Welt. Der rothaarige Brite Ed Sheeran hat momentan gleich zwei Songs in den Top 10 der Schweizer Single-Hitparade. Auch auf Radio Zürisee läuft «Bad Habits» und «Shivers» mehrmals täglich. Am vergangenen Wochenende hat der Vorverkauf für seine «The Mathematics Tour» gestartet und auch schon das Zusatzkonzert in der Schweiz steht fest. Am 16+17. September steht Sheeran im Zürcher Letzigrund auf der Bühne.

 

«Ich freue mich besonders aufs Reisen mit meiner Familie.»

Ed Sheeran

Im Zoom-Interview mit Radio Zürisee haben wir mit Ed Sheeran über seine kommende Tour gesprochen. Eine ganze Woche lang wird er nächstes Jahr in Zürich sein. Der Brite freue sich besonders darauf, viele verschiedene Orte zu sehen. «In der Schweiz gibt es immer gutes Essen und guten Wein». so Sheeran im Radio Zürisee-Interview. «Ich freue mich besonders aufs Reisen mit meiner Familie» meint er weiter. Auch sein 1-jähriges Töchterchen Lyra Antarctica wird mitreisen. Diese sei sich lange Flugreisen bereits gewohnt: «Ihr erster Flug hatte sie, als sie sechs Monate alt war und er dauerte 27 Stunden. Sie war fasziniert, nach dem Lockdown plötzlich so viele Menschen zu sehen.»

«Ich wollte endlich meine Tochter richtig sehen.»

Übrigens trifft man Ed Sheeran künftig nicht mehr mit Brille an. Der Brite hat sich seine Augen lasern lassen. «Es war verrückt, als ich zum ersten mal aufwachte und einfach alles sehen konnte. Alles war anders. Ich konnte sogar die Farben klarer sehen», so Sheeran. An vergangenen Konzerten hatte er nie eine Brille oder Linsen getragen, er konnte also seine Fans jahrelang gar nicht wirklich sehen: «Ich habe immer nur einen Fleck gesehen, aber das half mir gegen die Nervosität.» Dies war aber nicht der eigentliche Grund fürs Augen lasern: «Ich wollte endlich meine Tochter richtig sehen. Ich konnte sie immer durch meine Brillengläser betrachten. Als ich Vater wurde, wurde mir klar: Ich will wieder normal sehen können.»

Wieso Ed Sheeran aber heute vielmehr Angst vor dem Tod hat, und wie er das Rekord-Einkommen der vergangenen Divide-Tour von über 663 Millionen Euro ausgegeben hat, erzählt er im Interview mit Radio Zürisee. (gis)<u5:p></u5:p>

Erstellt am: 27. September 2021