Letztes Jahr schaffte es Viktoria Golubic noch ins Hauptfeld. Sie schied aber in der ersten Runde aus. (Symbolbild: Keystone-SDA)

Zürcher Tennis-Ass scheitert

Golubic verpasst Australian Open

In der letzten Qualifikationsrunde für das Australian Open ist nur noch ein Schweizer mit dabei. Henri Laaksonen hat sich in der zweiten Runde durchgesetzt. Für Viktoria Golubic ist das Abenteuer bereits wieder vorbei.

In der in Dubai ausgetragenen Qualifikation der Frauen bedeutete die 2. Runde auch für die letzte Schweizerin Viktorija Golubic das Aus. Die 28-jährige Zürcherin scheiterte an der Russin Kamilla Rachimowa (WTA 155) nach 73 Minuten 2:6, 3:6.

Auch bei den Männern kein Zürcher mehr vertreten

In der in Doha und Dubai ausgetragenen Qualifikation der Männer für das Australian Open hat Henri Laaksonen die dritte und letzte Runde erreicht. Der 28-jährige Schaffhauser bezwang den Kanadier Steven Diez 2:6, 6:4, 6:2. Im Match um den Einzug ins Haupttableau von Melbourne trifft Laaksonen auf den 22-jährigen Kroaten Borna Gojo, die Nummer 223 der Weltrangliste. Laaksonen ist um 90 Positionen besser klassiert.

Marc-Andrea Hüsler schied derweil in der 2. Qualifikationsrunde aus. Der Zürcher gewann gegen den Schweden Elias Ymer der Startsatz 6:1, bevor er die weiteren Sätze 3:6 und 2:6 verlor.

Erstellt am: 12. Januar 2021