Uster verzichtet künftig auf benzinbetriebene Laubbläser. (Symbolbild: Keystone-SDA)

Umweltbelastung

Die Stadt Uster reagiert auf die Kritik wegen Laubbläsern

Die Grünen fordern einen sorgfältigen Umgang mit Laubbläsern. Damit stösst die Ökopartei in Uster auf offene Ohren. In Zukunft wird mehr auf die Umwelt geachtet.

Laubbläser verursachen nicht nur Lärm und CO2, sondern gefährden auch die Biodiversität. Vor allem Kleintiere, wie Insekten und Spinnen werden durch diese Geräte getötet. Der Stadtrat hat die Problematik erkannt und gibt den Grünen ein positives Feedback.

Massnahmen werden eingeleitet

Die Stadt Uster wird die benzinbetriebenen Laubbläser bis Ende 2023 durch elektrische Geräte ersetzen. Diese haben eine geringere Lärmbelastung, keine CO2-Emissionen und sind somit auch für die Gesundheit der Mitarbeiter besser.

Ausserdem wird zugunsten der Biodiversität in Parkanlagen grundsätzlich auf Laubbläser verzichtet.

Sensibilisierung der Bevölkerung

Die Stadt Uster möchte aber auch alle Hauseigentümer auf die Problematik der Laubbläser aufmerksam machen. Sie empfiehlt deshalb einen massvollen Umgang und grundsätzlich den Verzicht auf diese Geräte. Die Abteilung Bau erarbeitet ein Konzept für eine entsprechende Sensibilisierungskampagne. (pol)

Hier den kompletten Beitrag hören:

0:00

    Erstellt am: 08. April 2021