Cover
Jetzt läuft

-

Zürisee Channels

Radio Zürisee

Songs, die für gute Laune sorgen


Radio Zürisee News

Radio Zürisee News

Biodiversität

2300 Quadratmeter Beton sollen bald hinter der Pflanzenwand versteckt sein. (Bild: Stadt Zürich)

Nadia Fäh

Am Spital Triemli wächst eine grüne Fassade

4600 Pflanzen sind an der Fassade des Triemli-Turms angebracht worden: Mit dieser Vertikalbegrünung auf 16 Stockwerken soll die Hitze gemindert und die Biodiversität gestärkt werden.

Noch fällt die Begrünung von aussen nicht auf, wie Grün Stadt Zürich am Dienstag mitteilte. In den kommenden Monaten und Jahren werden sich die Pflanzen aber entwickeln, sie werden damit auch von aussen besser sichtbar sein.

Sobald die 4600 Pflanzen 100 verschiedener Arten ihre gewünschte Höhe erreicht haben, bilden sie eine grüne Fläche von 2300 Quadratmetern.

Es grünt bald noch grüner

Für die Vertikalbegrünung an der Südfassade am Turm des Stadtspitals Zürich Triemli ist ein Regalsystem mit Trögen gewählt worden. Die Tröge wurden in balkonartigen Vorbauten an der Fassade platziert.

Die neue Vertikalbegrünung verbessere den sommerlichen Wärmeschutz, heisst es in der Mitteilung weiter: «Mit ihrem Schatten und dank ihrer Verdunstung werden die Pflanzen für kühlere Temperaturen im Innenraum sorgen».

Von der begrünten Triemli-Fassade soll eine Signalwirkung für weitere Projekte ausgehen, erhofft sich die Stadt Zürich. Sie unterstützt ähnliche Projekte von privaten Grundeigentümern mit einem einmaligen Beitrag, der maximal die Hälfte der Kosten und höchstens 30'000 Franken beträgt. (nfa/sda)

Grün statt grau: das Triemli soll aufgehübscht werden. (Bild: Stadt Zürich)

Artikel teilen

USER_AGENT::CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
UA::Spider / Other / CCBot 2.0